Was macht man am besten, um der Hitzewelle in Deutschland zu entflie-hen – man fährt mit 158 Leuten nach Korsika. So dachten wir uns das zumindest und trafen uns am 19.07. um 10.00 Uhr auf dem Parkplatz der Siegerlandhalle. Wir: das waren 132 Jugendliche, 2 Kinder und 24 Erwachsene, die sich und ihr Gepäck in die bereitstehenden Doppel-deckerbusse verstauten und die zurückbleibenden ca. 250 Eltern, Großeltern und Geschwister, die freudig den Bussen hinterherwinkten in der sicheren Gewissheit, uns mal für 2 Wochen los zu sein.

Von Livorno nach Korsika
Dann ging es nach Livorno, wo wir am nächsten Morgen um 07.00 Uhr gemeinsam die Fähre Richtung Korsika bestiegen. Ankommen, Zelte ver-teilen, Gegend erkunden und dann erstmal „Tortellini alla panna“ für alle!
Und dann lagen sie vor uns, die 14 Tage mit Sonne, Meer und Strand und das alles unter dem Motto:
„Living water –
Lebendiges Wasser!“

Dieser Gedanke der Jahreslosung hat uns begleitet durch Andachten, biblische Geschichten (Sintflut, Seewandel des Petrus, Sturmstillung, Frau am Jakobsbrunnen) und 2 Gottesdienste, gebündelt dann am Strand mit gemeinsamem Abendmahl und der Taufgeschichte des Finanzministers aus Äthiopien - Taufe mit lebendigem Wasser.
Das waren die Begegnungen mit Gott, aber auch in der großen Ge-meinschaft, in der Begegnung mit bekannten und fremden Menschen haben wir viel erlebt. Ob es Wanderungen waren, oder das tolle Erlebnis beim Canyoning in nahezu unberührter Natur, der Abend in einer lebendigen und quirligen Hafenstadt wie Bastia oder einfach das tägliche Miteinander beim geweckt werden… Waschen und Zähne putzen???… Frühstücken…Singen…Einkaufen…Kette bilden und Bulli ausladen…
Wikingerschach und Möllky spielen…   Baiken...Siebdrucken...Perlenschmuck