Bookmark and Share

   

 

„Vier gewinnt“ – Team Niederschelden erstattet Bericht

Unsere „4 gewinnt“ - Begegnungsgruppe, die sich im Rahmen der anstehenden Regionalentwicklung für die Region Siegen-Süd unter der Leitung von Judith Schiltz aus den 4 Kirchengemeinden der Region zusammen gefunden hatte, traf sich Mitte September zum letzten Arbeitseinsatz unter dem Motto „Besser spät als nie“.

Unsere Aufgabe, am Kindergarten Heinrichstraße in Niederschelden ein
Klettergerüst aufzubauen, verzögerte sich seit April aufgrund von Lieferschwierigkeiten ständig. Als aber nach Monaten erfolglosen Wartens auch noch der Zoll Einspruch bezüglich diverser Sicherheitsbestimmungen erhob, beschlossen die Erzieherinnen
stattdessen  die Kinder mit einem Holzboot zu erfreuen. Die Lieferung bereitete diesmal keine Schwierigkeiten und so trafen wir uns abends am 12.9., bei immer noch 30 Grad im Schatten, mit guter Laune, Hacke, Schaufeln und Wasserwaage im Gepäck, am Kindergarten. Uns fiel jetzt die Aufgabe zu, ein Teilstück der schräg abfallenden Wiese zu begradigen, um das künftige Schiff vor dem Kentern zu bewahren. Mit Hilfe zwei
weiterer freiwilliger Helfer erledigten wir frohgemut und im Schweiße unseres Angesichts in eineinhalb Stunden unsere Arbeit.

Den weiteren Abend ließen wir unter der liebevollen Bewirtung der Kita-
Leiterin Irene Friesenhagen und Anke Reinhardt gemütlich mit einem gemeinsamen Essen ausklingen sowie mit der Aussicht, bald das neue Holzboot mit einer Runde Sekt zu taufen.

P.S. Die durch die Umstände entstandene Wartezeit ließ die Niederschelder Truppe jedoch nicht unnütz verstreichen.

Wir trafen uns, nachdem wir im Februar schon im strömenden Regen
einen langen und äußerst unterhaltsamen Waldspaziergang gemacht
hatten, in Judiths Garten, um bei Grillwurst, Nudelsalat und Bier auf
die neugeknüpfte „4 gewinnt“ - Freundschaft anzustoßen!

Eva Schumacher